Kuba/Tipps & News

Pilgerreise Cuba am „Día de San Lázaro“

Am 17. Dezember findet in Havanna jährlich eine große Wallfahrt zur Kirche von Rincón statt. Tausende hanaberos und habaneras machen sich zum Teil schon 2 Tage zu vor auf den mitunter beschwerlichen Weg. Viele Pilger kommen um Versprechen einzulösen, die Sie San Lázaro, beispielweise mit der Bitte um Genesung eines Familienmitgliedes, gegeben haben. Umso größer die Bitte war, umso größer ist das Opfer, das man bereit ist zu bringen. Manche nehmen es auf sich, den ganzen Weg bis zur Kirche von Rincón auf den Knien rutschend oder kriechend zurück zu legen. Dabei schleppen die meist in einfache Jute gekleideten Pilger nicht selten große Steine und Zementblöcke hinter sich her. Der Heilige Lazarus aus der katholischen Kirche hat in Kuba noch ein Pendant in der afrokubanischen Religion Santería – Babalú Ayé – und ist somit ein perfektes Beispiel für den religiösen Synkretismus auf Kuba. Babalú Ayé ist ein Orisha des Yoruba Pantheons und wird oft mit Gesundheit und Krankheit assoziiert.

Für alle Interessierten: Zwischen dem 15. und 17. Dezembern können Sie zum unweit von Havanna gelegenen Rincón pilgern.