Ecuador/Venezuela

Rückmeldung von Kunden die nach Venezuela gereist sind:

meridaNach 2 ½ Wochen Bergtouren in Ecuador haben wir uns wie geplant mit unseren Frauen in Quito getroffen. Cacao hat auch schon auf uns gewartet und ins Hotel gebracht.

Ich muss Sie, Miller, Cacao, Joe in Merida und alle sonstigen Beteiligten in den höchsten Tönen loben. Es hat alles geklappt. Wir sind immer von einem zum anderen weitergereicht worden, und es gab immer einen Ansprechpartner. Der Kontakt war entweder in deutsch oder englisch möglich, manchmal auch mit Händen und Füssen in spanisch. Die Hotels waren ausgezeichnet und manche (z. B. in Merida und Ciudad Bolivar) mit viel Geschmack orchideeeingerichtet, die Lodges wunderschön gelegen, das Hängemattencamp auf der Insel Raton abenteuerlich. Die Flüge haben alle geklappt und das Gepäck war immer da.

Der zeitliche Ablauf für die fünf Highlights Venezuela war genau richtig. Ich könnte Ihnen von jedem dieser Highlights lange vorschwärmen. In den Llanos gab es hunderte von Kaimanen, Leguane, Wasserschweine und exotische Vögel. Der Flug nach Canaima in der kleinen Maschine war etwas ganz besonderes. Ebenso die anschließende Bootsfahrt entlang der Tafelberge zum Salto Angel, bei der man mit dem Einbaum Katarakte hinauffährt und canaimadie Übernachtung in den Hängematten; oder die Wanderung hinter den Wasserfällen. Der Urwald im Orinoco-Delta war beeindruckend, inkl. der Tarantel, die wir in der Hütte hatten. Allein die Insel Margarita ist eine Reise wert.

Vorteilhaft bei der Stadtbesichtigung von Ciudad Bolivar wäre, weniger oder gar nicht mit dem Boot zu fahren, sondern dafür die Stadt ausgiebiger zu Fuß zu besichtigen.