Peru

Peru: Geheimnisvolle Nasca Linien

Peru Nasca Linien Kolibri

Die rätselhaften Nasca-Linien an der Küste Perus – hier der Kolibri.

Das sollten Sie auf Ihrer nächsten Peru-Reise nicht verpassen: Über die gewaltige Ebene von Nasca und Jumana erstrecken sich geheimnisvolle Linien und Scharrbilder, die geometrische Muster und Tierfiguren, anthropomorphe Gestalten und Pflanzen darstellen. Die Linien sind das wichtigste Erbe der Nasca-Kultur, die sich zwischen 100 v. Chr. und 600 n. Chr. entwickelte, und gehören seit 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Ihre Entstehung gibt Wissenschaftlern bis heute Rätsel auf, die Theorien sind vielfältig und reichen von einem Sonnenkalender bis zu Nachrichten von Außerirdischen. Eine der prominentesten Wissenschaftlerinnen, die sich mit dem Phänomen beschäftigte war die deutsche Maria Reiche. Zu den bekanntesten Figuren gehören der Kolibri, der Kondor und der Affe, insgesamt gibt es mehr als 800 Bilder, die aufgrund ihrer enormen Ausmaße von bis zu 300 Metern Länge nur aus großer Entfernung, am besten aus der Luft, erkennbar sind.

Ein Rundflug über die Nasca-Linien gehört zu den Highlights jeder Perureise. Die Flüge starten am gleichnamigen Flughafen Nasca, dauern knapp 30 Minuten und kosten ab ca 80 €. Entlang der Panamericana Sur befinden sich außerdem einige Aussichtspunkte, von denen aus allerdings nur einige wenige Figuren vollständig zu sehen sind.

Bei Planung und Buchung sind wir Ihnen gerne behilflich.

Danke an PromPeru für diesen interessanten Beitrag!