Panama/Tipps & News

On the Road Teil 7: Panamakanal statt Kap Hoorn

Ein Tanker wird mit Hilfe eines Schleppers durch den Gaillard Cut im Panamakanals manövriert.

Den Namen Panamá verbindet man in erster Linie mit dem berühmten Kanal. Die über 80 Kilometer lange Wasserstraße verbindet seit 1914 den Atlantik mit dem Pazifik, macht die mühsame Passage rund um Kap Hoorn überflüssig und gehört zu den touristischen Highlights des Landes: sogar Kreuzfahrtschiffe passieren die zwölf Schleusenkammern gegen eine Gebühr von derzeit knapp 400.000 US-Dollar. Die Durchfahrtszeit beträgt etwa zwölf Stunden. Nach dem Ausbau sollen täglich sogar doppelt so viele Schiffe den Kanal passieren können. 

Kurios: Die Einfahrt vom Westen des amerikanischen Kontinents her, also vom Pazifik kommend, liegt weiter östlich als die Einfahrt von der Ostseite Amerikas. Gecheckt?