Peru

Pisco Sour: Auf den Spuren von Perus Nationalgetränk

Destination Peru: Die Pisco-Route.

pisco peru

Der Nationalcocktail Pisco Sour wird aus peruanischem Traubenschnaps, Limettensaft und Eiweiß gemacht.

Ica, nur wenige Stunden von Lima in Richtung Süden gelegen, hat in touristischer Hinsicht vieles zu bieten: eingebettet zwischen den Anden, der Wüste von Paracas und dem Pazifischen Ozean ist die Gegend reich an Naturschätzen wie der Wüste von Paracas, den Ballestas-Inseln oder auch den Nasca-Linien.

Zudem ist die Region das bekannteste Anbaugebiet für Pisco in Peru, die gleichnamige Stadt Pisco liegt in dieser Gegend. Eine zweitägige Kurzreise auf den Spuren von Perus Nationalgetränk lässt sich in eine klassische Rundreise durch den Süden des Landes einbauen. Beste Reisezeit ist zur Erntezeit im Februar und März. Wir präsentieren Ihnen die besten Bodegas, Hotels und Restaurants auf den Spuren des Pisco:

Die Bodega Tacama – eines der ältesten Weingüter des Landes
Das Weingut wurde 1540 vom Spanier Francisco de Carabantes, Pionier des Weinanbaus in Peru, gegründet und zählt damit zu den ältesten des Landes.
Seit 1889 werden hier Pisco und Weine angebaut, mittlerweile auf einer Fläche von 220 Hektar. Ein ausgiebiger Spaziergang durch die weiten Weinberge sorgt nach der Pisco-Probe wieder für einen klaren Kopf.
www.tacama.com

Olla de Juanita – Regionale Spezialitäten aus Ica
Eine jede der Speisen auf der üppigen Menükarte des Olla de Juanita ist ein Genuss für sich. Das Restaurant wurde benannt nach seiner Eigentümerin Juana Élide Martínez de Gonzáles, auch als “Dame des Pisco” bekannt. Die energiegeladene 80jährige mischte sich als erste Frau in die Männerdomäne Piscoproduktion – und das mit großem Erfolg. Zum Familienunternehmen gehört das mehrfach ausgezeichnete Gut Tres Generaciones (Drei Generationen). Seit 1865 wird hier Pisco hergestellt, der weltweit für seinen besonders reinen Geschmack bekannt ist.
www.piscotresgeneraciones.com

Weingut Queirolo – Übernachten in den Weinbergen
Wer im Weingut Queirolo übernachtet, fühlt sich wie ein Gutsherr aus längst vergangenen Zeiten. 30 Zimmer, ein hervorragendes Restaurant und ein großzügiger Weinkeller, umringt von 400 Hektar Weinbergen, lassen geradezu Toscana-Stimmung aufkommen und der familiäre Service lässt keine Wünsche offen. Ein besonderes Erlebnis: eine Weinprobe inmitten der Reben bei Sonnenuntergang.
www.hotelvinasqueirolo.com

Bei der Planung Ihrer kulinarischen Reise bin ich Ihnen gerne behilflich. Kontaktieren Sie mich unter anden@miller-reisen.de. Unser gesamtes Peru-Reiseprogramm finden Sie hier. Oder bestellen Sie kostenlos & unverbindlich unseren brandneuen Katalog für die Saison 2016/2017.