Lateinamerika-Blog by Miller Reisen

Hochsaison in Argentinien & Chile

Blue sky over argentine couple dancing tango in PatagoniaFrühling in Argentinien und Chile: die perfekte Reisezeit für die beiden südamerikanischen Länder! Die Gruppenreisen der Miller Reisen GmbH sind für November und Dezember bereits ausgebucht. Die nächsten freien Termine sind im Januar 2014 verfügbar.

 

Wir beraten Sie gerne:

Tina Karwofsky, 07529 9713 36

Melanie Thon, 07529 9713 30

patagonia@miller-reisen.de

 

Alle Touren nach Argentinien & Chile finden Sie hier!

Iguacu-Wasserfälle: Teufelsschlucht wieder offen

iguacu_teufelsschluchtEntwarnung in der Teufelsschlucht:  nach wochenlangem Hochwasser gibt unsere Agentur vor Ort Entwarnung, die Wasserfälle sind wieder ohne Einschränkung begehbar.

On the Road Teil 4: Die (wahrscheinlich) breiteste Straße der Welt – Die Avenida 9 de Julio in Buenos Aires

Die Avenida ist eine der Hauptverkehrsadern von Buenos Aires und verbindet den Norden der Stadt mit dem Süden. Entlang eines begrünten Mittestreifens verlaufen sieben Fahrspuren – pro Fahrtrichtung! Dazu kommen zwei dreispurige Parallelstraßen, die landläufig zur Avenida 9 de Julio dazugezählt werden. Für den Bau der Straße wurde eine komplette Reihe von Häuserblocks der im Schachbrettmuster angelegten Stadt abgerissen, daher entspricht die Gesamtbreite Avenida 9 de Julio etwa 140 Meter. Die Überquerung dauert oft einige Minuten, da alle Kreuzungen Ampeln haben. Stadtplaner denken derzeit an, einen Teil der Straße in den Untergrund zu verlegen. Entlang der Avenida gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten: 

 

 

  • Französische und Brasilianische Botschaftsgebäude, architektonische Meisterwerke
  • Teatro Colón
  • Obelisk von Buenos Aires
  • Statue von Don Quijote an der Kreuzung mit der Avenida de Mayo
  • Das ehemalige „Ministerio de Desarrollo Social“ an der Kreuzung Moreno-Straße
  • Der Bahnhof Constitución und die Plaza Constitución

Reisetipp: Die Metropole Buenos Aires und das zauberhafte Land Argentinien haben noch mehr zu bieten. Am besten nimmt man sich Zeit und erkundet Land und Leute im Rahmen einer Rundreise zu allen Highlights. Bei Miller Reisen heißt das Viva Argentina, dauert 17 Tage und ist der perfekte Einstieg für Argentinienentdecker.

Spanisch lernen im Land der Gauchos: Sprachreise nach Argentinien

Mit etwa 340 Millionen Muttersprachlern befindet sich Spanisch auf Platz 2 der meist gesprochenen Sprachen der Welt. Auch für Deutsche gewinnt die spanische Sprache immer mehr an Bedeutung, schließlich ist sie neben Englisch eine der wichtigsten Handelssprachen der Welt. Wer seine Spanischkenntnisse vertiefen oder die Sprache gänzlich neu erlernen möchte für den ist eine Spanisch Sprachreise genau das Richtige. Neben dem typischen Sprachreiseziel Spanien werden Sprachreisen nach Argentinien immer beliebter. Sprachaufenthalte kombinieren Wissenszuwachs und Kultur, aber auch Entspannung kommt bei dieser Art der Reise nicht zu kurz.

iguacuwasserfallArgentinien ist mit 40,5 Millionen Einwohnern das zweitgrößte Land Südamerikas und hat eine enorme Nord-Süd-Ausdehnung: Von der am südlichst gelegenen Stadt der Welt, Ushuaia, bis zur nördlichen Grenze Argentinien sind es 3700 km. Die besten Sprachschulen des Landes befinden sich in der Hauptstadt Buenos Aires. In einer tollen Atmosphäre und kleinen Lerngruppen werden schnelle und effektive Lernerfolge verbucht.

Eine Argentinien Sprachreise besteht jedoch nicht nur aus Sprachunterricht. Auch die Freizeit sollte nicht zu kurz kommen – und da kommt garantiert keine Langeweile auf, denn Argentinien hat einiges zu bieten: Ein besonderes Highlight das jährlich Millionen von Besuchern anzieht sind die Wasserfälle von Iguazu an der brasilianischen Grenze. Die Wasserfälle bestehen aus 20 größeren und 255 kleineren Wasserfällen und haben eine Ausdehnung von rund 3 Kilometern. An einigen Stellen stürzt das Wasser bis zu 80 Meter in die Tiefe. Ein weiteres Highlight ist der Nationalpark Los Glaciares. Das mit 4459 Quadratkilometern größte Gletschergebiet außerhalb der Antarktis bietet ein unglaubliches Naturschauspiel aus riesigen bläuchlich schimmernden Eisflächen.

Als Unterbringung während einer Sprachreise empfiehlt sich der Aufenthalt in einer Gastfamilie. So werden bei gemeinsamen Mahlzeiten oder Unternehmungen die im Sprachkurs erworbenen Kenntnisse angewendet und vertieft. Außerdem werden Sitten und Gebräuche der einheimischen Bevölkerung aus nächster Nähe kennengelernt. Die Mischung aus Sprache und Kultur macht eine Sprachreise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Danke Frau Weß für diesen interessanten Artikel!

Reisen mit Genuss: In die Heimat der argentinischen Weine

Bisher ist kaum bekannt, dass Argentinien zu den größten Weinbauländern der Erde gehört. Mit ca. 210.000 ha Rebfläche nimmt das Land nach Frankreich, Italien, Spanien und den USA Platz 5 aller Weinbau betreibenden Nationen ein und ist der größte Weinproduzent und Weinkonsument Amerikas. Das Weinland östlich der Anden mischt mit bei der Produktion internationaler Weinstandards. Zwar ist die argentinische Weinbautradition nicht so alt wie die Europas, doch kann man auf eine über 400 Jahre alte Rebenkultur zurückblicken. Das Zusammentreffen von Wasserreichtum, Sandboden, trockenem Klima und ganzjähriger Sonne in dieser Gegend ermöglicht die Produktion qualitativ hochwertiger Weine sowie enorme Erträge.

Der Lateinamerika-Spezialist Miller Reisen bietet einen Baustein in die Heimat der argentinischen Weine an. Die Estancia Colomé in der Region Molinos/Salta im Nordwesten Argentiniens wurde 1813 gegründet. Das älteste Weingut Argentiniens betreibt die höchsten Weinanbaugebiete der Welt in einer Höhe von 2.200 bis 3.002 m.ü.M. Hier kann der Weinliebhaber in luxuriösem Ambiente Wissenswertes über die Technik der Weinproduktion erfahren. Natürlich kommt der Genuss der herrlichen Tropfen nicht zu kurz. Das Angebot an raffinierten Menü-Kreationen aus der vorzüglichen Küche sowie der besonders individuelle Service machen den Aufenthalt auf der Estancia zu einem besonderen Reiseerlebnis.

Der Reise-Baustein kann mit anderen Regionen Chiles oder Argentiniens zu einer individuellen Rundreise flexibel kombiniert werden. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Reiseangebot. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Reiseland Argentinien ist Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse 2010

Pünktlich zum 200. Jubiläum der Unabhängigkeit präsentiert sich Argentinien als Ehrengast auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse. Das Land hat eine lange Tradition in Kunst und vor allem Literatur und einige Autoren wie Julio Cortázar oder Jorge Luis Borges haben sich weltweit einen Namen gemacht.

Zu den verschiedenen Themen gibt es einige interessante Ausstellungen:

Mafalda & Co. Argentinische Comics.
Freitag, 24.9.2010 – Sonntag, 31.10.2010
Dienstag – Freitag: 9.00-18.00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage: 11.00-19.00 Uhr

Renommierte Comiczeichner laden die Ausstellungsbesucher zu einer Reise durch zwei sich ergänzende Blickwinkel der argentinischen Identität ein: Sich wiederholende politische, wirtschaftliche und soziale Krisen sowie kulturelle Reaktionen darauf, als eine Art Ausweg aus den historischen Umständen.
Museum für Kommunikation Frankfurt, Schaumainkai 53, 60596 Frankfurt am Main

Die Ureinwohner des Gran Chaco Gebietes
Donnerstag, 7.10.2010-Sonntag, 30.1.2011
Fotoausstellung

Die Ausstellung umfasst ein fotografisches Essay der deutschen Künstlerin Grete Stern, mit Momentaufnahmen, aus Indianerdörfern der Provinzen Chaco, Formosa und Salta. Im Fokus: Personen, Handarbeiten, Behausungen und Landschaften.
Ethnologisches Museum Berlin, Arnimallee 27, 14195 Berlin

Deutsche Architektur in Argentinien
Samstag, 4.12.2010-Sonntag, 20.2.2011

Das Ziel der Ausstellung ist es, den deutschen Einfluss auf die Architektur Argentiniens zu dokumentieren. Gezeigt werden Arbeiten von deutschen Architekten, von argentinischen Architekten, die in Deutschland ausgebildet wurden, und von Bauunternehmen deutscher Herkunft. Deutsches Architektur Museum, Schaumainkai 43, 60596 Frankfurt am Main

Weitere Hinweise finden Sie

Open publication – Free publishingMore news

“>hier.

Tanzschule “live” aus dem Tango Land Argentinien

Die Tanzschule Chris ist gerade in Argentinien unterwegs und berichtet “live” auf deren Homepage über die Reiseerlebnisse.

Schauen Sie doch einfach mal rein, es lohnt sich!

Argentinien bietet nicht nur für tanzbegeisterte unzählige Möglichkeiten. Auch landschaftlich und kulturell wird Sie dieses Reiseziel begeistern.

Mit IBERIA häufiger nach Buenos Aires

Die spanische Fluggesellschaft Iberia erhöht das Angebot auf Flügen nach Südamerika weiter.

Mehr Dienste führen nun in die Hauptstadt Argentiniens. Mit nun 17 anstatt bisher 14 wöchentlichen Nonstop-Flügen nach Buenos Aires wurde das Angebot in die argentinische Metropole erhöht. Damit gibt es zwischen den beiden Hauptstädten Madrid und Buenos Aires montags, mittwochs und samstags je 3 Flüge. An allen anderen Tagen zwei Verbindungen. Zubringerflüge nach Madrid gibt es von 38 europäischen Städten.

Tornado in Argentinien und Brasilien

Bei einem Tornado-artigen Wirbelsturm (die tatsächliche Stärke und Einstufung wird gerade noch untersucht) sind am Montag im Nordosten Argentiniens und in Südbrasilien mindestens 10 Menschen uns Leben gekommen, mehr als 100 wurden verletzt. Die Zahl der Toten schwankt in den Berichterstattungen mittlerweile zwischen 10 und 17. Die Suche nach Vermissten läuft derzeit noch.

Betroffen waren vor allem die argentinische Provinz Misiones und der Bundesstaat Santa Caterina im Süden Brasiliens. In Argentinien wütete der Sturm besonders stark in den Städten Santa Rosa und El Progreso und wirbelte sogar ganze Häuser durch die Luft, deckte Dächer ab und entwurzelte zahlreiche Bäume. Die Behörden in Brasilien meldeten Schäden durch Überschwemmungen und Schlammlawinen. In Sao Paulo wurden beim teilweisen Einsturz einer Schule vermutlich 2 Kinder unter den Trümmern begraben; zeitweise wurde aufgrund der schweren Regenfälle der Verkehr stark beeinträchtigt, das Telefonnetz war unterbrochen.

Laut Wettervorhersage soll es in den Gebieten noch bis Donnerstag zu heftigen Regenfällen kommen.

Argentinien: Fest der Pachamama in der Provinz Jujuy

In einem der neuesten Newsletter unserer Agentur vor Ort fand ich folgende Info, eine, wie ich finde, interessante Erklärung des allbekannten Wortes „Pachamama”…

Endlich kann man damit was anfangen…

In Jujuy, der nördlichsten Provinz Argentiniens, wurde am 1. August eines der wichtigsten Feste der Region gefeiert: die Ehrung der Pachamama.

Microsoft Word - NEWSLETTER TURISMO - 2“Pacha” ist in der Quechua-Sprache das Wort für Erde oder Welt. Für die Völker der Anden ist Pachamama die Fruchtbarkeitsgöttin.

Nach der Inka-Tradition wurden am 1. August der Pachamama verschiedene Gaben zurückgegeben, um ihr zu danken für die Nahrungsmittel, die sie den Menschen über das Jahr geschenkt hat. Der Tradition nach wird ein Topf mit Essen, Kokablättern, Alkohol und anderen Gaben im Boden vergraben und somit die „Mutter Erde” ernährt.

Die Provinz Jujuy ist für Besucher eine der interessantesten Gegenden Argentiniens. Die Anden-Kette, die Hochebene (la Puna), die alten Kolonialstädte und die Indio-Traditionen machen den Reiz dieser nördlichen Provinz aus.

Die „Quebrada de Humahuaca” ist zweifelslos die größte Attraktion der Provinz Jujuy. Es handelt sich um ein Microsoft Word - NEWSLETTER TURISMO - 2Bergtal, das sich vom Norden nach Süden über 150 Kilometer erstreckt. Als ehemalige Inka-Straße wurde sie von Viehtreibern und Boten benutzt. Heute besitzt sie hohen historischen Wert und ist von der UNESCO zum Welterbe und Naturerbe erklärt worden.

Wenn Sie in Jujuy sind müssen Sie auf jeden Fall auch noch Purmamarca und Tilcara

besuchen.

  • Seite 1 von 2
  • 1
  • 2
  • >