Lateinamerika-Blog by Miller Reisen

Reisebericht Honduras/Nicaragua

Soeben habe ich einen Reisebericht von Mario K. und Helga A., die in Honduras und Nicaragua unterwegs waren.

Honduras gehört auch zu meinen Lieblingsländern und es freut mich sehr, dass ihnen die Reise so gut gefallen hat.

Ein toller Reisebericht mit Fotos und auch ein Hinweis zur aktuellen Sicherheitslage finden Sie hier Reisebericht Honduras Nicaragua.

Viel Spass beim Lesen!

Neue Verbindung zwischen Nicaragua und El Salvador!

Die neue Route von Potosí (Nicaragua) nach La Unión (El Salvador) verbindet

die beiden Hafenstädte auf dem Seeweg miteinander. Die Überfahrt dauert

ca. 1,5 Stunden, gemütlich, mit Fotostopps, ca. 2,5 Stunden. Diese Überfahrt kann zu einer kleinen Erlebnisfahrt werden, da man während der Fahrt an verschiedenen kleinen Inseln vorbei fährt und die Möglichkeit hat, ohne Zusatzkosten, Anzuhalten und zu Baden. Des Weiteren kann man auch mit etwas Glück Delfine beobachten. Es gibt ein Boot für bis zu maximal 12 Personen und ein Boot für maximal bis zu

25 Personen inkl. Gepäck.

Dieser Weg macht es möglich, die beiden schönen Kolonialstädte Leon (Nicaragua) und Suchitoto (El Salvador) an einem Tag zu Besuchen.

Panama Kanaldurchquerung

Soeben haben wir die neuen Termine für die komplette Kanaldurchquerung erhalten.

Für 2012 findet an folgenden Daten die komplette Kanaldurchquerung statt:

7. + 14. + 21. Januar 2012

4. + 11. + 18. Februar 2012

3. + 10. + 17. März 2012

7. + 21. April 2012

5. + 19. Mai 2012

2. + 16. Juni 2012

7. + 21. Juli 2012

4. + 18. August 2012

1. + 15. September 2012

6. + 20. Oktober 2012

3. + 17. November 2012

1. + 15. Dezember 2012

Termine 2010 finden Sie hier: http://www.miller-reisen.de/Reisen.Panama.Ausflug.6761.html

Falls Sie auch mal eine Reise nach Panama unternehmen möchten, schicken Sie mir einfach eine Email: manuela.kaes@miller-reisen.de

Schöner neuer Strand in Playa del Carmen

Soeben haben wir von unserer Agentur ein Foto vom schönen renovierten Strand in Playa del Camen bekommen.

Falls Sie auch SCHNEE gegen STRAND eintauschen wollen, finden Sie unter http://www.miller-reisen.de/Reisen.Mexiko.html unsere Reiseangebote nach Mexico.

Aerolineas Argentinas unter den TOP 10

Aerolíneas Argentinas unter den TOP 10 der sichersten Fluggesellschaften weltweit

Laut dem deutschen Unternehmen Jet Airliner Crash Evaluation Centre (JACDEC)  wurde Aerolíneas Argentinas unter die TOP 10 der sichersten Fluggesellschaften weltweit gewählt.

Grundlage der Analyse war die Unfallstatistik seit 1970. In 2010 verzeichnete Aerolíneas Argentinas ein Passagieraufkommen von 6,3 Millionen Passagieren.

Dies bedeutet einen Zuwachs gg. dem Vorjahr von einer Million Kunden. Der Zuwachs ist vor allem auf die Optimierung der Serviceleistungen, die neue Flotte und die hervorragenden Pünklichkeitsraten im Rahmen des Sanierungsplans zurückzuführen.

Quito – Kulturhauptstadt Amerikas 2011

Bereits seit vielen Jahren ist die ecuadorianische Hauptstadt Quito UNESCO Weltkulturerbe. Im Jahr 2011 trägt die Stadt zudem den Titel der Kulturhauptstadt Amerikas. Diese Auszeichnung ehrt Quito nicht nur als kulturelles Zentrum des Landes Ecuador, sondern auch als Kulturstadt auf internationalem Parkett. Verantwortlich dafür sind die vielen Schätze der Stadt: Einer davon ist das historische Stadtzentrum, ein kunstvolles und lebhaftes Schmuckstück mit mehr als 130 monumentalen Gebäuden auf 320 Hektar Fläche, dazu 5.000 Gebäude, die im städtischen Inventarregister für Kulturerbe

verzeichnet sind. Quito besitzt damit das größte und am besten erhaltene historische Stadtzentrum in ganz Amerika.

Die Plätze, Theater und Kulturzentren von Quito werden im Laufe des Jahres 2011 Schauplatz einer Vielzahl von Ausstellungen, Konzerten, Festivals und weiteren

Veranstaltungen sein, die den kulturellen Reichtum der Hauptstadt Ecuadors zeigen.

Seit Jahresbeginn wird das historische Zentrum Quitos jeden Samstag zwischen 18 und 24 Uhr in strahlend helles Licht getaucht, so dass Touristen und Quiteños auch zu

späterer Stunde in angenehmer Atmosphäre die Sehenswürdigkeiten besichtigen und die kulturellen Angebote in Anspruch nehmen können. Auch die Museen haben bis spät in die Nacht geöffnet, die Casa

de la Danza und andere Lokalitäten laden zu spektakulären Aufführungen ein. Zudem bietet die Stadt am Samstagabend geführte Touren durch die Stadtteile San Augustín

sowie San Marcos an und lädt zu Ausstellungen im Museum Manuela Sáenz ein.

Für das leibliche Wohl sorgen die unterschiedlichen Bars und Restaurants, die landestypische Gerichte und Getränke wie den alkohol- und zimthaltigen warmen

Canelazo anbieten. Die Vielzahl an Straßenlampen und eine erhöhte Präsenz von Polizeikräften erlauben ein sicheres Flanieren in den Gassen und auf den Plätzen der

Altstadt. Das neue Projekt zur Förderung des Tourismus im historischen Zentrum Quitos soll das ganze Jahr 2011 über laufen. Es wird vom Fremdenverkehrsamt von Quito (Empresa

Metropolitana Quito Turismo) und weiteren kulturellen sowie öffentlichen Einrichtungen wie der Polizei und der Feuerwehr unterstützt bzw. koordiniert.

Reisebericht einer individuellen Argentinien/Chile Reise

Der Alltag hat uns wieder !
Umsomehr denken wir unserer Traumreise zurück.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen für die PERFEKTE Organisation der Reise bedanken.
Es gibt tatsächlich, außer einer fast nicht nennenwerten Kleinigkeit, NICHTS zu beanstanden.
Alles hat super geklappt, Pünktlichkeit konnte nicht “deutscher” sein und die Guides verstehen ihr Handwerk perfekt und waren ALLE mit dem Herzen dabei.

Sicher hat das Wetter eine große Rolle gespielt:
wir hatten NUR Sonnenschein und haben Fitz Roy, Perito Moreno Gletscher, die Hörner und die Türme des Torres del Paine, Lago Grey und seinen gleichnamigen Gletscher bei herrlichstem Sonnenschein und 20 Grad Celsius erlebt und erwandert !!!!!
Am 10.01.11 wachte ich mogens mit einem fantastischen Blick durch das Panoramafenster unseres Zimmers auf die schwimmenden Eisberge im Lago Grey und der Abbruchkante des Gletschers auf .
Zusätzlich wurde das ganze Bild mit einem gigantischen Regenbogen von der Natur in Szene gesetzt.
Ich konnte mir kein schöneres Geschenk zu meinem 55. Geburtstag vorstellen!

Frau Mohne, ich wußte, das Sie Beziehungen zum Wettergott haben!
Mehr kann man von einem Reisebüro wirklich nicht erwarten!
Es hat wirklich nur auf der Busfahrt von El Calafate zum Torres del Paine NP, die wir sowieso
verschlafen haben, geregnet. Übrigens, von  solchen tollen LINIENbussen kann man in Deutschland nur träumen.

Der einzigste nicht ideale Moment (ich will ihn aber nicht Kritikpunkt nennen)  war der Silvesterabend.
Das Hotel Los Acebos hat eine Traumlage mit Traumblick. Wir waren fast die einzigsten Gäste im Hotel und haben uns mit zwei weiteren Ehepaaren das große Restaurant mit NULL Atmosphäre bis 23 Uhr
bei einem Menü für 75 Dollar pro Person geteilt.
Übrigens gab es exakt das gleiche Menü im Nachbarhotel für die 150 Dollar pro Person und es war wirklich keine 30 Dollar wert.
Wir hätten uns am Nachmittag in der Stadt im Supermarkt nicht nur mit Sekt , sondern auch mit Wurst, Schinken und Brot eindecken  und Silvester im Zimmer feiern sollen- bei gleichem Traumblick auf Ushuaia wie im Restaurant.
Es war das ruhigste und einsamste Silvester unseres Lebens.
Wir glauben, zukünftigen Reisenden sollte man Silvester in Ushuaia  im Ort empfehlen.

Der 1.Januar hat uns aber mit warmen Sonnenschein auf unserer Bootsfahrt auf dem Beagle-Kanal
total entschädigt !!!!!

Unsere Perureise vor einigen Jahren mit Ihrem Reisebüro war schon der Knüller!
Aber mit der Patagonienreise haben Sie noch eins drauf gesetzt!
Beide Reisen waren jeden Cent wert!
Wir blicken  in die Zukunft und freuen uns jetzt schon auf eine  Mittelamerikareise-
organisiert und geplant nach unseren Wünschen von MILLER REISEN!
In diesem Sinne nochmals herzlichen Dank für Ihre Top-Arbeit und wir wünschen dem ganzen Team, wenn auch etwas verspätet, ein gesundes und glückliches 2011!
In Dankbarkeit
Familie Brettschneider

Strandrenovierung in Cancun & Playa del Carmen

Vor einigen Monaten hat die Regierung von Quintana Roo gemeinsam mit der Tourismusdirektion die Strände von Cancun und Playa del Carmen renoviert.

Die weissen Sandstrände der Riviera Maya sind nun wieder über 20 Meter breit sehr zur Freude der zahlreichen Sonnenanbeter.

Nonstop-Rekord-Flug nach Hawaii

Lufthansa hat einen neuen Langstreckenrekord in ihrer Firmengeschichte aufgestellt. So flog ein Airbus A340-600 von München nonstop nach Honolulu. Die 13.000 Kilometer lange Strecke wurde in 14 Stunden und 48 Minuten zurückgelegt. An Bord waren 150 Kreuzfahrt-Passagiere.

Ein Airbus A340-600 hat mit einem Direktflug von München auf die US-Pazifikinsel Hawaii die längste Nonstop-Strecke der Lufthansa-Geschichte absolviert. Der Langstreckenjet mit dem Namen «Lübeck» flog am 19. Januar als Charterflug von der bayerischen Landeshauptstadt nach Honolulu, wie die Fluggesellschaft mitteilte.

Die Reisezeit von 14 Stunden und 48 Minuten für die rund 13.000 Kilometer stellen den sowohl zeitlich längsten als auch weitesten Lufthansa-Nonstop-Flug dar, wie es hieß. Der bisherige Rekordflug führte im Januar 2010 von München nach Santiago de Chile. Für die rund 12.500 Kilometer benötigte ein Lufthansa-Airbus A340-600 damals 14 Stunden und 43 Minuten.

Auf dem Weg nach Hawaii befanden sich 150 Kreuzfahrtpassagiere in dem Airbus, die dort an Bord des Luxus-Kreuzfahrtschiffs «MS Deutschland» gehen wollten. Die Besatzung bestand aus vier Piloten und zwölf Personen der Kabinencrew. Die Flugroute führte über die Nordsee vorbei an den Shetland-Inseln in Richtung Polarkreis. Hinter Grönland ging es in südwestlicher Richtung über Kanada bis Vancouver. Vom kanadischen Festland führte die Route rund viereinhalb Stunden über den Pazifischen Ozean bis nach Hawaii, wie die Fluggesellschaft erklärte.

Quelle: dapd 25.01.2011

Sicherheit in Mexico

Generelle Sicherheitsvorkehrungen:

-        Nie bei Nacht Auto fahren

-        Mexico City: Bei Fahrten mit der Metro kommt es häufig zu Diebstählen. Geld und Wertsachen sollten daher gut und nicht sichtbar am Körper versteckt werden. Es wird darauf hingewiesen, daß Diebe auch auf den Diebstahl von verdeckt getragenen Gürteltaschen spezialisiert sind.

-        Verzichten auf auffälligen (auch Mode-)Schmuck und nehmen Sie Geld und Wertsachen nur im erforderlichen Umfang mit.

-        Wichtige Dokumente (Reisepaß, Flugticket, etc.) sollten im Hotelsafe deponiert werden.

-        Legen Sie keine Taschen etc. sichtbar auf die Autositze, sondern verstauen Sie diese unter den Sitzen oder im Kofferraum.

-        Taxi – nur offizielle Taxis benuetzen, vielleicht ein bisschen teurer, aber dafuer sicher

-        Nie Geld zählen in der Oeffentlichkeit

Mexiko ist für Touristen generell immer noch sehr sicher zum reisen. Vorsicht ist vorallem geboten in Mexico City. Vermeiden Sie bei Dunkelheit einsame Viertel und Fahrten mit dem Pkw bei Nacht.

Mexiko ist kein Land, wo es gefährlicher oder unsicherer ist, als anderswo auch. Mit gesundem Menschenverstand handeln und die obenerwaehnten Punkte beachten, das ist die Empfehlung unserer örtlichen Agentur in Mexico.