Lateinamerika-Blog by Miller Reisen

Beiträge der Kategorie ‘Trinidad‘

Trinidad & Tobago: Sportgepäck gratis

Das Fremdenverkehrsamt Trinidad & Tobago erstattet die Gebühren für Sportgepäck unter 30 Kilogramm bei allen Neubuchungen und Abflügen zwischen dem 12. Mai 2011 und dem  31. Oktober 2011!

Tauchstation TobagoSie sind Taucher, Surfer, Golfer oder Radfahrer? Buchen Sie eine Condor Flug von Frankfurt am Main nach Tobago und zurück und erhalten Sie die Gebühr für Ihr Sportgepäck zurück.

Für die Gutschrift muss eine Rechnung mit Buchungsnummer bis spätestens 4 Wochen nach Abflug an das Fremdenverkehrsamt gesendet werden.

Kamerun, Togo und nun Trinidad – Tobago

Otto Pfister einer der erfolgreichsten deutschen Fussballtrainer im Ausland hat nun eine neue Aufgabe. Zur WM 2006 betreute er das afrikanische Land Togo und jetzt unterschrieb der gebürtige Kölner beim Nationalteam von Trinidad und Tobago.

Vorerst gilt der Vertrag bis zum Ende der WM Qualifikation, sollte es das Team mit Pfister bis zur Endrundreise 2014 in Brasilien schaffen, verlängert sich der Vertrag bis einschließlich der WM.

Hoffen wir, dass Trinidad & Tobago bei der WM dabei sind!

Karneval auf Trinidad & Tobago

Pulsierende Rhythmen, bunte Kostüme und überall karibische Lebensfreude. Anders als in Deutschland bereitet man sich derzeit auf den Karibikinseln Trinidad & Tobago nicht im Wintermantel und Schal auf den bevorstehenden Karneval vor. Die Feierlichkeiten werden dort alljährlich von Sonne, Calypso und Meeresrauschen begleitet.

Obwohl sich auf Trinidad & Tobago der eigentliche Karneval auf den Rosenmontag (den sogenannten J´Ouvert) und besonders den Faschingsdienstag beschränkt, leiten schon am Wochenende unzählige Soca- und Calypso-Bands den Auftakt ein.

Der eigentliche Karneval beginnt am Montag um 4 Uhr morgens. Zunächst wird sich hierfür noch eher düster verkleidet und angemalt, um böse Geister und Dämonen zu vertreiben. Tagsüber werden die Kostüme dann deutlich farbenfroher und typische karibische Rhythmen ertönen auf den Straßen. Dennoch gilt auch dieser Tag noch als letztes „Warm-up“ für den Faschingsdienstag:

Pünktlich um 8 Uhr morgens geben sich tausende Maskierte auf die Straßen der Hauptstadt Port of Spain, aber auch in anderen Städten Trinidads und Tobagos wird ausgelassen gefeiert. Überall hört man die berühmten Steelbands, Limbo-Wettbewerbe können beobachtet werden und die extravagantesten Kostüme werden gewählt, bis die Musik spätestens am Wochenende leiser wird und die Straßen vom vielen Konfetti wieder befreit sind.

Auf den beiden Karibikinseln hat der Karneval jedoch andere Einflüsse als bei uns in Europa. Man sagt, die Franzosen hätten ihn im 18. Jahrhundert eingeführt, damals hätte es aber zunächst nur prunkvolle Bälle für die reichen Kolonialherren gegeben. Die zahlreichen afrikanischen Sklaven mussten zuhause bleiben, ließen es sich jedoch nicht nehmen, ihre eigenen Feste mit Musik, Tanz und Verkleidung zu feiern.

Erst als die Sklaverei im 19. Jahrhundert abgeschafft wurde, verlagerten die Afrikaner den Karneval auf die Straßen, wo man heute Musik, kulinarische Köstlichkeiten und Traditionen der verschiedensten Ethnien genießen kann.

Während sich nun die Einwohner sowie viele glückliche Urlauber auf ein farbenfrohes Fest im Inselstaat Trinidad & Tobago freuen, blicke ich aus meinem Bürofenster in den scheinbar nie tauenden Schnee Deutschlands! Helau, helau…

Trinidad und Tobago ist 2009 Insel des Jahres

flagge trinidad tobagoDieses Jahr wurde Trinidad und der kleinen Nachbarinsel Tobago der Caribbean Travel Award “Insel des Jahres 2009“ verliehen.

Diese Auszeichnung ähnelt den Oscar in der Filmbranche in Hollywood. Dieser britische Tourismuspreis wird von den Redakteuren und der Leserschaft des “Caribbean World Travel and Living Magazine“.

Die beiden Karibik Insel liegen vor der Küste Venezuelas. Der begehrte Preis wird unter den Gesichtspunkten Qualität der Serviceleistungen, sowie den hohen Unterhaltungswert und den Komfort auf den Inseln verliehen. Trinidad und Tobago könnten den Preis schon einmal 2006 vor 30 anderen Karibischen Inseln für sich gewinnen.Tobago Entdecken

Trinidad und Tobago sind ganzjährig zu bereisen. Das Klima ist tropisch und feucht mit Trockenzeit von Dezember bis April und Regenzeit von Mai bis November, wobei es auch in der Regenzeit nicht tagelang regnet, sondern meist nur am Nachmittag Regenschauer vorkommen. Die Durchschnittstemperatur liegt ganzjährig um 25°C. Ihr Reisegepäck sollte legere, leichte Kleidung sowie einen Pullover oder eine leichte Jacke für evtl. kühlere Abende bzw. klimatisierte Räume und Busse enthalten

EU-Angehörige und Schweizer benötigen, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten einen noch mindestens 6 Monate Pigeon Point Heritage Parknach Rückkehr gültigen Reisepass, sowie ein Rückflugticket. Bei Ausreise wird eine örtliche Abflugsteuer von derzeit USD 22 pro Person erhoben. Impfungen sind keine vorgeschrieben. Schutzimpfungen gegen Typhus, Hepatitis A und B werden empfohlen. Konsultieren Sie diesbezügliche eine reisemedizinische Beratungsstelle oder Ihren Hausarzt. 

Tipp:

Besuchen Sie den im Süden Trinidads gelegenen größten Asphalt-See der Welt, den Pitch-Lake. Aus einem flachen Krater gelangt hier Asphalt aus dem Erdinneren, dennoch kann man sich auf der Oberfläche zu Fuß bewegen. Ein einmaliges Erlebnis! 

 

Viel Spaß bei eurem nächsten Urlaub!!!!

1 Kommentar »

Eva Pfleghar am 05. November 2009 in Trinidad