Lateinamerika-Blog by Miller Reisen

Beiträge der Kategorie ‘Reiseziele‘

Wieder offen: Casa Hacienda San José in Peru

Casa Hacienda San JoséDie legendäre Hacienda San José in Chincha, 200 km südlich von Lima, hat seine Türen wieder geöffnet. Das Casa Hacienda San José befindet sich im traditionellen Bezirk El Carmen in Chincha und ist für all jene gedacht, die Ruhe, Tradition und gediegenen Luxus zu schätzen wissen. Das historische Gebäude wurde einer umfassenden Restaurierung unterzogen und zu einem Boutique-Hotel mit 12 charmanten Suiten umgebaut.

Das Casa Hacienda San José stammt aus dem 17. Jahrhundert, als man Zuckerrohr anpflanzte und dafür Hunderte von Sklaven benötigte. Mit der Zeit und der Vereinigung der Hacienda San José und der Hacienda San Regis arbeiteten mehr als 1.000 Sklaven auf dem Landgut. Nachdem die Hacienda nach der Unabhängigkeit enteignet und aufgegeben worden war, wurde sie Anfang des 20. Jahrhunderts von der Familie Leguía wieder in Betrieb genommen. Seit 100 Jahren gehört sie der Familie Cillóniz. In den siebziger Jahren wurde sie zum Weltkulturerbe erklärt.

Mehr interessante Destinationen in Peru finden Sie hier!

Cusco feiert Inti Raymi Fest am 24. Juni

Inti Raymi ist eine auf die Inkakultur zurückgehende Feier für den Sonnen-Gott. Es gehört seit jeher zu den bedeutendsten Festen im Jahr und findet auf der großen Ebene am Fuß der Steinfestung in Cusco statt – auf über 3.900 Metern!

Die Zeremonie ist heute natürlich eine theatralische Inszenierung, zeugt jedoch von einem farbenprächtigen kulturellen Erbe. Der Zutritt ist begrenzt, daher sollte man sich rechtzeitig um Eintrittskarten bemühen. Gerne bnerücksichtigen wir dieses absolut sehenswerte Fest bei Ihrer Reiseplanung. Kontaktieren Sie mich gerne unter anden@miller-reisen.de!

Verstärkung für Kuba & Karibik

verenaDie Miller Reisen GmbH hat eine neue Mitarbeiterin für die Abteilung Kuba /Karibik gewonnen: Verena Hattinger verstärkt ab sofort das Team rund um Abteilungsleiterin Lena Filipp.

„Die Nachfrage für Reisen nach Kuba und in die Karibik ist stark gestiegen, daher mussten wir das Team vergrößern“, erklärt Lena Filipp, Karibik-Expertin bei Miller Reisen. Anders als bei den meisten Destinationen in Lateinamerika gibt es in der Karibik außerdem kaum eine Nebensaison. Anfragen kommen das ganze Jahr über rein. „Wir freuen uns, dass wir diesem starken Interesse mit einer neuen Kollegin begegnen können“, freut sich Filipp.

Verena Hattinger kommt ursprünglich aus Salzburg und hat Internationale Entwicklung an der Universität Wien studiert. Die 28-Jährige hat zwei Jahre in Kuba gelebt und gearbeitet und bringt ab sofort ihr Know-How beim Lateinamerikaspezialisten Miller ein. Ihre Hobbies sind – natürlich neben Reisen – Sport und Tanzen.

Herzlich Willkommen auf dem Miller-Hof!

Neujahrsfest Aymara in Bolivien feiern

Jedes Jahr wird am 21. Juni auf der archäologischen Stätte Tiwanaku in Bolivien das Fest  T´aqa, auch Neujahr Aymara genannt, gefeiert. Diese Feier ist zum Andenken an den prä-hispanischen Kalender der indigenen Kulturen. Nach den Legenden der Andenwelt verlies die Sonne “Tata Inti“ die Erde und um sie zurückzuholen hat man Zeremonien und Tänze abgehalten. Die Produkte die einen Mutter Erde „Pachamama“ geschenkt hat werden geerntet und es endet der landwirtschaftliche Zyklus.

Das Aymara Neujahrsfest kann in einem Programm perfekt mit der Inti Raymi Festlichkeit am 24. Juni in Cusco kombiniert werden. Ich berate Sie gerne unter daniela.muehe@miller-reisen.de

Kulinarische Grüße aus Peru

obstVon Silvana Tours erreicht uns eine News aus dem Restaurant Junius in Lima. Es gehört zum Hotel El Pardo Doubletree (by Hilton) und zählt zu den besten Restaurants Limas mit Folklore Show.

Das Restaurant JUNIUS, stets auf der Suche nach neuen Möglichkeiten um seine Gäste zu überraschen, hat im Eingangsbereich einen Holzkarren aufgestellt, auf dem exotische Früchte und typische Zutaten präsentiert werden, die die Gäste später beim Abendessen vom Buffet kosten werden. Ein wahres Fest der Farben, das den Besuchern die peruanische Küche näher vor Augen führt und eine innovative Form um das Erlebnis des besten Restaurants der Stadt mit peruanischer Folklore Show weiter zu bereichern.

Mehr zu unserem Peru-Programm finden Sie hier.

Chile: MV Evangelistas fährt nicht mehr

evangelistasLeider hat uns eben die Nachricht erreicht, dass die MV Evangelistas ab September keine Passagiere bzw. Touristen mehr befördern darf. Die Route Puerto Montt – Puerto Natales und umgekehrt wird ab September eingestellt. Die Reederei sucht momentan nach einem neuen Schiff für diese Strecke. Über Neuigkeiten halten wir Sie auf dem Laufenden.

Südamerika lesen! Ein Buchtipp von… Melanie Schlegel, Argentinien

buchtipp allende

Ein Buch von der großen Isabelle Allende darf in dieser Reihe natürlich nicht fehlen!

Bei Buchtipps lateinamerikanischer Autoren darf ein historischer Roman der großen Isabel Allende nicht fehlen. “Inés meines Herzens” beginnt im 16. Jahrhundert  in Spanien und endet in Peru. Dazwischen liegt eine lange Reise, die die junge Inés Suàres auf den neuen Kontinet führt – zu neuen Abenteuern und  – natürlich – einer großen Liebe. Was waren das für wilde Zeiten!

Auf dem Weg von Arequipa nach Chivay (Colca Canyon)

joachim_peruAuf dem Weg von Arequipa zum Colca Canyon sieht man 8000 ha. Terrassenanlagen um die Bewässerung zu ermöglichen und gleichzeitig die Bodenerosion zu verhindern. Nach mehr als 1400 Jahren sind diese Terrassen auch heute noch voll funktionstüchtig und erlauben den Anbau von Kartoffeln, Maissorten, … und viele weitere Lebensmittel für die Bewohner der Region.

Die Bewohner des Colca Canyon leben in der Tradition Ihrer Vorfahren. Auf dem Weg zum Tal passiert man die Dörfer Yura, Pampa de Arrieros, Pampa Cañahuas, Vizcachani und Tojra, wo sich wegen der vielen Teiche rund um das Jahr verschiedene Zugvögel aufhalten. Danach führt Sie die Reise weiter nach Chuccura und Patapampa. Von hier genießen Sie einen grandiosen Ausblick auf die Chila Bergkette, die Vulkane Mismi (5597 m), Misti (5825 m), Chachani (6075 m) und die Gletscher Ampato (6288 m), Sabancaya (5976m) und Hualca Hualca (6288 m).

Eine Vielzahl merkwürdiger kleiner Steinhaufen ziert den Wegesrand. Es handelt sich um so genannte Apachetas, die von den Einheimischen nach altem Glauben als Gabe an die Apus, die Berge, errichtet werden. Auf dem Weg sieht man regelmäßig Vikunjas, Lamas und Schafe, sowie Verkaufsstände mit Frauen die ihre farbenprächtige Handarbeitsartikel verkaufen. Schließlich erreicht man um die Mittagszeit dann Chivay, den Hauptort des Colca Canyon. Am Nachmittag Besuch der Thermalbäder von La Calera (1 km von Chivay) und kurzer Halt am Markt runden diesen Reisetag ab.

Auch Lust auf Peru bekommen? Alles zu unserem Reise-Programm finden Sie HIER.

Schule in Costa Rica renoviert

Gemeinsam mit der FH Ulm hat Miller Reisen 600 USD für die Renovierung der Schule Escuela Bajos de Chilamate in Costa Rica gespendet. Dringend benötigt wurde ein neuer Boden, der mit Hilfe von Lehrern und Eltern nun fertigestellt werden konnte. Da macht das Lernen gleich mehr Spaß!

costa_rica_schule

Vor der Renovierung: blanker Beton mit Schlaglöchern.

costa_rica_schule_renoviert

Schule mit neuem Boden – Kinder und Lehrer in Costa Rica freuen sich!

Verwöhnpaket am Salzsee Uyuni in Bolivien

Abstecher zum Uyuni Salzsee in Bolivien - hier sind nur geführte Autotouren möglich.

Abstecher zum Uyuni Salzsee in Bolivien – hier sind nur geführte Autotouren möglich.

Auf dem größten Salzsee der Welt, dem Uyuni in Bolivien, kann man nun seine Rundreisepakete noch attraktiver gestalten und sich so richtig verwöhnen lassen. Miller Reisen bietet seinen Kunden spezielle Dienstleistungen an, welche das Salzsee Erlebnis noch verschönern. Angeboten werden spezielle Gourmet Mittagessen inmitten des Salzsees, bei welchem man nationale oder internationale Gerichte mit einem Wein aus über 2000 M.ü.d.M. genießen kann- ganz umgeben von der weißen Weite.

Ein Cocktail bei Sonnenuntergang kannebenfalls ins Reiseprogramm inkludiert werden. Dazu werden exquisite Häppchen geboten, während man zurückgelehnt einen der unvergesslichsten Sonnenuntergänge weltweit erlebt.

Für alle Sternenliebhaber empfehlen wir den besonders klaren Nachthimmel in Uyuni zu genießen und ein „Treffen mit den Sternen“  zu buchen. Hier betrachten Sie Konstellationen und Planeten der südlichen Weltkugel durch unser Teleskop und werden von einem Fachmann orientiert. Natürlich inklusive heißer Getränke…..

Mehr zu unserem Bolivien-Programm finden Sie HIER.