Lateinamerika-Blog by Miller Reisen

Beiträge der Kategorie ‘Reiseziele‘

Die etwas anderen Hotels in Lateinamerika

CNN hat sie alle gefunden: die verrücktesten Hotels in Lateinamerika. Absolut sehenswert!

Was ist ein Zebresel?

Ein putzmunteres “Zebresel”-Fohlen ist das Ergebnis einer Zufallsliaison zwischen einem Esel und einem Zebra in Mexiko. Bereits am 21. April erblickte “Khumba” im Zoo von Reynosa, einer Grenzstadt im mexikanischen Bundesstaat Tamaulipas, das Licht der Welt. Laut Zoodirektor Alfredo Moreno Ricart ist dies der erste Zebroid, der in Mexiko geboren wurde.

Wie extrem süß der Kleine aussieht, kann man bei Latinapress sehen.

Ohrstöpsel nach Costa Rica mitnehmen

Zu Ihrer Information: In der unmittelbaren Umgebung des Hotels Pochote Grande in Jacó wird ein 9-stöckiges Gebäude gebaut. Es kann deshalb zu Lärmbelästigung kommen. Die Aussenarbeiten sollen bis ca. Ende Juli abgeschlossen sein, Bauschluss ist für Ende Dezember 2014 geplant.

pochote_grande

Im schönen Pochote Grande ist derzeit mit Lärmbelästigungen zu rechnen.

Rio oder Brasilia?

IMG_0404Jetzt gerne auch beides – direkts aufs Brot! Delicioso!

Panama Kanal: Termine für 2015

Panama Kanalpanamakanal_2panama_kanal_1

 

 

 

 

 

Für die komplette Durchquerung des Panama Kanals stehen die Termine 2015 fest:

1. + 15. November 2014

6.  + 20. Dezember 2014

3. + 10. + 17. Januar 2015

7. + 14. + 21. Februar 2015

7. + 14. + 21. März 2015

4. + 18. April 2015

2. + 16. Mai 2015

6. + 20. Juni 2015

4. + 18. Juli 2015

1. + 15. August 2015

5. + 19. September 2015

3. Oktober 2015

Teildurchquerungen finden jeden Samstag statt. Ich berate Sie gerne!

Nicht verpassen: Fliegende Männer in Guatemala

Chichicastenango_Fiesta_1Chichicastenango_Fiesta_3Der 21. Dezember ist der Tag des “Palo Volador” (der fliegende Mast) in Chichicastenango im Hochland von Guatemala. Eine ganze Woche lang feiert hier die Cofradia – die Brüderschaft – des Heiligen Thomas, in einer Mischung aus Mayabräuchen und katholischen Tradition den Patron ihrer Kirche. Tausende Mayas aus den umliegenden Dörfern kommen zum Fest angereist. Es handelt sich um einen pre-hispanischen Ritus, der seit der Kolonisation bewahrt wurde. Direkt vor der Kirche Santo Tomás steigen Männer auf einen großen Mast und gleiten dann, in kreisförmiger Bewegung, an einem Seil hinunter. Sie tragen einen schwarzen Anzug und einen Hut mit bunten Federn.

Expertentipp Chile: Remota – Das etwas andere Hotel in Patagonien

remota_chileViele Leute denken als erstes an den Torres del Paine Nationalpark, wenn es um Patagonien geht. Warum also in einem Hotel in Puerto Natales bleiben, wenn man doch genau so gut auch im Torres del Paine Nationalpark selbst übernachten kann? Genau diese Frage habe ich mir auch gestellt, als es im November/Dezember 2013 nach Patagonien ging. Ich wurde allerdings vom Gegenteil überzeugt! Das Öko-Hotel Remota selbst ist extrem gemütlich, der Service ist ausgezeichnet, das Essen toll und die Ausflüge ein Traum.

weiterlesen »

Samba statt Fußball

Brazilian flagAb Juli gibt es – pünktlich parallel zur Fußball WM – in Deutschland die tolle Samba-Show Brasil Brasileiro zu sehen. Wer also brasilianisches Lebensgefühl erleben möchte, sollte sich schnell Tickets sichern. Hier geht  s zu den Tickets.

Was gibt’s eigentlich auf der Osterinsel?

osterinselRapa Nui, wie die Insel in der Sprache des Volkes der Osterinsel heißt, wurde von TripAdvisors „Travellers Choice Award“ zu einer der 10 schönsten Inseln auf der Welt und zur schönsten Insel in ganz Südamerika gewählt. Dies verwundert nicht: die Insel mit ihren berühmten Steinfiguren „Moais“ konnte über die Jahre durch ihre Isolation viel von ihrer Kultur bewahren und zeichnet sich ebenso durch eine einzigartige Landschaft und einsame Strände aus. Die Insel ist knapp 3.800 km vom Festland entfernt und gilt daher als der Ort auf der Erde, der am weitesten von einem anderen bewohnten Ort entfernt ist. Der Rapa Nui Nationalpark wurde im Jahre 1935 gegründet, um die archäologisch wichtigen Stellen auf der ganzen Insel zu schützen. Heute umfasst der nur 25 km lange und breite Park fast die gesamte Insel und wirkt wie eine Art Freilichtmuseum: ca. 1.000 Moais (Statuen), Kultstätten und alte Höhlenbehausungen stehen zur Besichtigung offen. Ein großer Teil der Osterinsel ist heute Nationalpark und UNESCO-Weltkulturerbe.

Ich berate Sie gerne bei der Planung und Durchführung Ihrer Traumreise auf diese zauberhafte Insel.

Erdbeben in Nicaragua

managuasee_nicaragua

Der Managuasee am Vulkan Momotombo. In Nicaraguas Hauptstadt Managua am Südufer des Sees wohnen derzeit über eine Million Menschen.

Am 10. April wurde Nicaragua von einem Erdbeben der Stärke 6,2 erschüttert. Das Epizentrum lag im Managua-See in einer Tiefe von ca. 10 km. Auf das erste Beben folgten mehrere schwächeren Nachbeben, alle jedoch nicht stärker als 4,5.

Nach Informationen unserer Agentur vor Ort sind die touristischen Regionen wie Granada, Leon, San Juan del Sur und die Pazifikstrände nicht vom Erdbeben betroffen. Alle unseren Reisen werden weiterhin wie geplant durchgeführt.

Sicherheitshalber meiden wir derzeit jedoch die Besuche der Hauptstadt Managua und Leon Viejo sowie der Vulkane Cerro Negro, Telica, San Cristobal, Momotombo, Apoyeque und National Park Vulkan Masaya bei Nacht.