Lateinamerika-Blog by Miller Reisen

Beiträge der Kategorie ‘Reiseziele‘

Infos zu Dengue Fieber in Costa Rica

Heute haben wir eine aktuelle Information zu der Verbreitung von Dengue Fieber in Costa Rica erhalten. Lesen Sie hier Wissenswertes über die Ansteckung und die möglichen Vorsichstmaßnahmen.

weiterlesen »

Quito ist Reiseziel Nr. 1 in Südamerika

quito kirche san franciscoIm Rahmen des internationalen World Travel Awards wurde die ecuadorianische Hauptstadt Quito zum beliebtesten Reiseziel in Südamerika gewählt. Quito überzeugte nicht nur als UNESCO-Weltkulturerbe. Besonders hervorgehoben wurden die faszinierende präkolumbianische und koloniale Geschichte und die gut erhaltene historische Altstadt mit ihren zahlreichen Bauten und Denkmälern.  Wussten Sie schon? Mit 2.800 Metern ist Quito die höchstgelegenste Hauptstadt der Welt. Durch ihre Nähe zum Äquator trägt sie den Beinamen “Mitte der Welt”.

Die World Travel Awards – sozusagen der “Oscar” der Reisebranche – zeichnen jedes Jahr Hotels, Reiseveranstalter, Airlines und Destinationen aus aller Welt für ihre Leistungen aus.

Mexiko: Riviera Maya Jazz Festival 2013

riviera_maya_jazzfestivalIm November findet das bekannte Riviera Maya Jazz Festival 2013 in Playa del Carmen statt. Traditionell wird es am Mamitas Beach durchgeführt, neben den Hotels Las Palapas und Mahekal Beach Resort, wo es zu dieser Zeit also zu vermehrtem Lärm führen wird.

Wie auch das BPM Festival über Weihnachten/Neujahr und die Osterzeit,  findet dieses Event jährlich statt.

Gerne berate ich Sie, wie Sie diese kulturellen Highlights in Ihre nächste Mexiko- Reise integrieren können. Mehr zum Programm des Festivals finden Sie hier.

Mexiko: Verpflegung im Ferrocarril Chepe

kupfercanyon-22Die Bahngesellschaft Ferrocarril Chepe (Kupferschluchten) bittet darum, dass die Kunden der ersten Klasse KEINE Lunchboxen mehr mit in den Zug nehmen. Die Bahnangestellten sind angewiesen, Kunden “Fremd-Verpflegung” bereits vor Antritt der Fahrt abzunehmen. Hungern muss aber niemand: Im Chepe der 1. Klasse (Primera Express) gibt es ein gutes Restaurant, von dessen Einnahmen auch die Bahnlinie und deren Erhalt profitieren.

Costa Rica: Limitierte Eintritte für Corcovado Nationalpark und Isla del Caño

Corcovado Nationalpark

Corcovado Nationalpark in Costa Rica.

Die Anzahl Eintritte für den Corcovado Nationalpark und die Isla del Caño wurde von den Parkbehörden limitiert. Hotels und Lodges verfügen über ein Eintrittskontingent, welches in den meisten Fällen 30 Tage im Voraus zurückgegeben werden muss.  Wir empfehlen deshalb, zusammen mit den Hotelübernachtungen auch gleich die Ausflüge fix zu buchen. Nach dieser Frist und spontan vor Ort kann der Eintritt oft nicht mehr bestätigt werden. Bitte beachten Sie zudem, dass auf der Isla del Caño keine Wanderungen mehr erlaubt sind und sich die Ausflüge auf’s Schnorcheln beschränken.

Iguacu-Wasserfälle: Teufelsschlucht wieder offen

iguacu_teufelsschluchtEntwarnung in der Teufelsschlucht:  nach wochenlangem Hochwasser gibt unsere Agentur vor Ort Entwarnung, die Wasserfälle sind wieder ohne Einschränkung begehbar.

Neue Flugverbindung von Belize City nach Roatan

honduras_roatan

Die Traumstrände auf der honduranischen Insel Roatan sind noch ein Geheimtipp.

Von der Fluggesellschaft Tropic Air erhielten wir die Info, dass es ab dem 20.11.13 3 x wöchentlich einen Flug von Belize City nach Roatan geben wird. Durch die neue Flugverbindung ist die Insel Roatan mit ihren Traumstränden deutlich einfacher zu erreichen!

Unser Hotelangebot für Honduras finden Sie hier. Ich berate Sie gerne!

Dominikanische Republik mal anders – ein Reisebericht

dom_rep_2In Deutschland bei 10°C in den Flieger gestiegen und bei guten 30°C in der Dominikanischen Republik ausgestiegen, das ist herrlich. Endlich dem kalten und regnerischen Wetter für ein paar Tage entkommen. Karibikexperten Anastasia Schefer erzählt von ihrer Reise in die vielfältige und oft unterschätzte Dominikanische Republik.

weiterlesen »

Abenteuersport – Weltmeisterschaften 2013 in Costa Rica

Costa Rica BungeeBei den Weltmeisterschaften im Abenteuersport 2013 treffen in Costa Rica 80 Teams aus aller Welt aufeinander, um sich 140 Stunden lang verschiedensten sportlichen Herausforderungen zu stellen.

Die Wahl zum Austragungsort der Weltmeisterschaften im Abenteuersport 2013 hat Costa Rica seinem breiten Outdoor-Angebot zu verdanken und ist Symbol für die Positionierung des Landes als Destination für Abenteuertourismus erster Güte. Vom 29. November bis 12. Dezember kommen 80 internationale Mannschaften im zentralamerikanischen Costa Rica zusammen, um sich der sportlichen Herausforderung der Weltmeisterschaften im Abenteuersport zu stellen. Insgesamt werden während der Wettkämpfe 815 Kilometer zurückgelegt, von Küste zu Küste, von Nord nach Süd. Dank der einzigartigen Geografie des Landes ist die Wettkampfstrecke abwechslungsreich, spannend und dabei landschaftlich wunderschön.

Die Teams erwarten 140 Stunden Hochleistungssport non-stop. Zu den Disziplinen gehören Mountainbiking, Rafting, Kayaking, Canopy, Abseiling und Orientierungslauf mit Karte und Kompass. Diese Weltmeisterschaft ist der Höhepunkt einer Reihe internationaler Wettkämpfe. Mannschaften aus allen Kontinenten nehmen daran teil.

Währungsreform in Cuba in Sicht?

flagge-cubaPräsident Raul Castro äußerte sich erneut zu einer möglich Währungsreform. Das seit 1994 geltende System der Doppelwährung soll evtl. abgeschafft werden. Der Präsident nennt das aktuelle System der zwei Zahlungsmittel „eines der größten Hindernisse für den nationalen Fortschritt“. Ein einheitliches System könnte eine Verbesserung der Gehälter mit sich ziehen und den Weg für einen Aufschwung der Wirtschaft ebnen. Derzeit konnte jedoch noch kein konkreter Zeitpunkt für die Umsetzung genannt werden. Auf der sozialistisch regierten Karibikinsel gibt es derzeit die offizielle Landeswährung Peso Cubano (CUP) sowie den Peso Convertible (CUC), die sogenannte „Touristenwährung“.

Bei Reisen nach Cuba empfehlen wir, Euros in bar sowie eine internationale Kreditkarte mitzuführen (keinesfalls US-Dollar oder US-amerikanische Kreditkarten) und direkt nach Ankunft in Havanna die Euros in CUC umzutauschen. Die Währung ist nur auf Cuba erhältlich und lässt sich in Europa nicht mehr wechseln, daher sollte bei Abreise auch am Flughafen wieder zurück getauscht werden.