Lateinamerika-Blog by Miller Reisen

Beiträge der Kategorie ‘Ecuador‘

Ecuador: Ausflugsziele rund um Quito

orchideeIn der näheren Umgebung von Ecuadors Hauptstadt Quito gibt es zahlreiche lohnenswerte Ausflugsziele. Nur eine Stunde von Quito entfernt liegt beispielsweise das Orchideenreservat El Pahuma, das einzige Orchideenschutzgebiet des Landes. Auf einer Fläche von nur 650 Hektar gibt es hier erstaunlich starke Höhenunterschiede, wodurch sich verschiedenste Mikroklimazonen auf kleinstem Raum ergeben, die wiederum unterschiedlichen Pflanzen und Tieren einen Lebensraum geben. So findet der Orchideenliebhaber hier über 220 Orchideenarten, neun davon sind endemisch.

Doch damit nicht genug: im Reservat El Pahuma leben 170 Vogelarten, darunter der Andentukan und 12 verschiedene Kolibris. All das spielt sich ab vor der märchenhaft-geheimnisvollen Kulisse des Nebelwaldes mit seinen Bromelien und Riesenfarnen.

Doch nicht nur Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten, Adrenalinjunkies kommen beim Rappel (Klettertour) in den zahlreichen Wasserfällen, beispielsweise Gallo de la Peña oder Pacay, in Fahrt.

Delicioso! Teil 2: Seco de Pollo

seco_de_pollo_2Ecuadors Nationalgericht haben wir hier auf dem Millerhof höchstperönlich mal nachgekocht und sehr lecker gefunden. Eine absolute Empfehlung!

 

 

 

seco_de_pollo_36 Hähnchenschlegel oder 600 g Hähnchenfleisch

1 große rote Zwiebel & 1 große Tomate oder 1 Dose Tomaten

1 grüne Chilischote

1 handvoll frischer Koriander

1 TL Chilipulver

seco_de_pollo_11 TL Aliño (Gewürzmischung aus Kümmel, Knoblauch, Oregano und Pfeffer)

2 EL Olivenöl

1 gehackte Knoblauchzehe

1 Tasse Bier

Hähnchen zusammen mit Knoblauch, Aliño und Olivenöl in einem weiten Topf angraten. Aliño lässt sich aus den genannten Gewürzen leicht selbst mischen. Tomate, Chili, Koriander und Zwiebel klein schneiden und pürieren. Dabei kann man den Schärfegrad des Seco de Pollo bestimmen – je mehr Kerne in der Chilischote verbleiben, umso schärfer wird das Gericht. Ist das Fleisch leicht gebräunt,  die pürierte Gemüsemischung hinzugeben und kurz aufkochen lassen. Mit Bier ablöschen und alles gut eine halbe Stunde bei schwacher Hitze vor sich hin köcheln lassen. Schmeckt prima mit Reis und wird in Ecuador auch mit Ziegen- oder Schweinefleisch zubereitet.

Expertentipp Ecuador: Downhill Cotopaxi

mountainbikeEcuador für Bikefans! Auf dem grandiosen Cotopaxi Vulkan kann man eine tolle Tour unternehmen: Nach einem Transfer mit Jeep oder Bus zum Parkplatz, steigt man in ca. 30 – 40 Minuten zur José Ribas Schutzhütte auf 4.800m auf. Die relativ stark frequentierte Hütte ist der perfekte Ausgangspunkt für einen Marsch zum Gletscher. Runter geht es dann auf zwei Rädern: Downhill mit dem Mountainbike. Fertig ist der perfekte Biketag!

Bei Anfragen und Buchungen bin ich Ihnen gerne behilflich.

Ihr Manfred Prestel

Kreuzfahrtyacht Voyager gesunken

VoyagerAuf dem Weg zur Wartung in Guayaquil ist das Schiff Voyager, das im Galapagos Archipel kreuzt, vor der ecuadorianischen Küste gesunken. Bis ein gleichwertiges Schiff gefunden wird, werden alle gebuchten Passagiere auf andere Schiffe verlegt. Grund für die Havarie war ein Zusammenstoß mit einem großen im Wasser treibenden Baumstamm. Die Crew konnte unverletzt geborgen werden.

Eisige Überraschung in Ecuador!

salcedo

Oje, was nehme ich bloß?

Wer hätte das gedacht: Die Stadt des Eises liegt in den Anden von Ecuador! Ich zumindest nicht und umso verdutzter war ich, als der Reiseleiter bei meiner Ecuador-Reise, einen Stopp in Salcedo vorgeschlagen hat um ein Eis zu essen. Salcedo, das in der Nähe vom bekannten Vulkan Cotopaxi liegt, bietet zahlreiche Eisdielen entlang der Straße. In dieser Stadt wird das landesweit bekannte Eis hergestellt. Auswahl gibt es genügend und in vielen verschiedenen Sorten wie z. B. Brombeere, Vanille, Schokolade oder Erdbeere.

Wer also eine Reise nach Ecuador plant, sollte unbedingt einen Stopp in der Stadt des Eises einplanen: Salcedo!

Einreise nach Galapagos erschwert

galapagos blaufussBitte beachten Sie folgende Änderungen für die Einreise nach Galápagos: Ab dem 15. Oktober 2013 ist vor Abflug auf die Inseln eine gesonderte Registrierung notwendig. Diese erfolgt vor Ort in Ecuador über die Internetseite www.gobiernogalapagos.gob.ec unter der Option „Pre-registro“ und am jeweiligen Abflug-Airport mit einem Fingerabdruck. Passagiere, die sich nicht vorab registriert haben, müssen umgehend zurückkehren.

Hintergrund dieser Maßnahme ist, die Einwanderung auf die Galapagos-Inseln besser zu kontrollieren. Für Fragen zu diesem neuen Verfahren stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Quito ist Reiseziel Nr. 1 in Südamerika

quito kirche san franciscoIm Rahmen des internationalen World Travel Awards wurde die ecuadorianische Hauptstadt Quito zum beliebtesten Reiseziel in Südamerika gewählt. Quito überzeugte nicht nur als UNESCO-Weltkulturerbe. Besonders hervorgehoben wurden die faszinierende präkolumbianische und koloniale Geschichte und die gut erhaltene historische Altstadt mit ihren zahlreichen Bauten und Denkmälern.  Wussten Sie schon? Mit 2.800 Metern ist Quito die höchstgelegenste Hauptstadt der Welt. Durch ihre Nähe zum Äquator trägt sie den Beinamen “Mitte der Welt”.

Die World Travel Awards – sozusagen der “Oscar” der Reisebranche – zeichnen jedes Jahr Hotels, Reiseveranstalter, Airlines und Destinationen aus aller Welt für ihre Leistungen aus.

Weihnachten in… ECUADOR

Festlicher Ausblick in Quito/Ecuador.

Hallo liebe Julia,

das ist das typischste und traditionellste in Ecuador: Die ersten Tage im Dezember treffen sich Familien und Freunde, um den Weihnachtsbaum mit Christbaumkugeln, kleinen Figürchen und künstlichem Schnee, erzeugt durch Watte oder Spray, zu schmücken. In vielen Haushalten findet man auch Krippenspiele als Dekoration. Diese bestehen traditionell aus Naturmaterialien wie Moos, Steinen und Erde. Die Figuren sind aus Porzellan oder Holz hergestellt und je nach der Region in Tracht gekleidet.

Am 15. Dezember beginnt die sogenannte „Novena“, eine in der katholischen Kirche übliche Gebetsform, die über neun Tage andauert. Dabei treffen sich Familien mit ihren Angehörigen und gegebenenfalls auch Nachbarn, um der Geburt Jesu in Liedern, Gedichten und Gebeten zu huldigen. Sehr populär bei diesen Zusammenkünften ist die heisse Schokolade, die mit Keksen getrunken wird.

Da die Geburt von Jesu auf den 24. Dezember um Mitternacht datiert wurde, findet das Weihnachtsabendessen traditionell an diesem Tag statt. Ein typisches Weihnachtsmahl besteht in Ecuador aus einem gefüllten Truthahn mit einer süssen Sosse auf Pflaumen- und Rosinenbasis, Salaten und Reis. Vor und nach dem Essen wird gebetet und alle Familienmitglieder schliessen sich in die Arme. Die Kirchen im gesamten Land veranstalten eine grosse Mitternachtsmesse, die sich jedes Jahr grossem Andrang erfreut. Die Geschenke finden die Kinder am Folgetag, dem 25. Dezember, am Fussende ihres Bettes.

Ick hoff, das hilft

Anne Kadler

Sales Executive Latin trails

Reisen und helfen

Wer durch Lateinamerika reist, kann die Augen nicht vor der Armut verschließen. Besonders betroffen sind – wie so oft – die Kinder. Es fehlt an ganz konkreten Dingen, an Bildung, Nahrung, Perspektive. Und diesen ganz konkreten Bedarf versucht die Organisation nhp deutschland e.V. zu decken. Wenn Sie sich vor oder nach Ihrer Reise fragen, wie Sie sinnvoll Hilfe leisten können, könnte der unpretentiöse Online-Spenden-Shop von nph deutschland e. V. ein Anfang sein. Unter MyGoodShop.de kann man hier die bislang 11 Kinderdörfer in Lateinamerika und der Karibik unterstützen. Die eingehenden Spenden werden lt. nhp zu 100% zweckgebunden in die entsprechenden Kinderheime transferiert. Schirmherr des gemeinnützigen Projektes, das seit 1954 unabhängig und überkonfessionell Kinder unterstützt, ist der renommierte Reisejournalist  Dieter Kronzucker.

Neuer Flughafen in Quito

Die Jungfrau von Quito wacht über die Stadt.

Nach 52 Jahren wird der Betrieb des derzeitigen Flughafens in Quito „Mariscal Sucre“ (2800 m.ü.M) im Oktober dieses Jahres endgültig eingestellt. Deshalb wird Quito’s neuer Flughafen „Mitad del Mundo“ im Tababela Tal (2400 m.ü.M), rund 45 bis 60 Minuten Fahrzeit (von den Verkehrsbedingungen abhängig) vom Stadtzentrums entfernt, gebaut. Der neue Flughafen wird im Oktober 2012 den Betrieb aufnehmen. Der erste Testflug fand am 2. Juli statt.

  • Seite 1 von 3
  • 1
  • 2
  • 3
  • >