Lateinamerika-Blog by Miller Reisen

Beiträge von Daniela Muehe

Neue Seilbahn in La Paz

seilbahn_la_pazEine tolle Aussicht auf La Paz hat man ab sofort aus der neuen Seilbahn, die als die längste, sicherste und höchste der Welt gilt. Besucher können zwischen drei Touren wählen:

Halbtagestour  – von 9 bis 14 Uhr mit herrlicher Panoramasicht

La Paz by night – eine fantastische Mischung der Skyline von La Paz und dem Sternenhimmel über den Anden

La Paz beneath the stars – Nachtfahrt mit anschließendem romantischem Dinner in einem Panoramarestaurant in La Paz

 

Ich berate Sie gerne!

 

Expertentipp Peru: Badeverlängerung in Peru

tumpisSuper schön für eine Reiseverlängerung am Strand: die Posada de los Tumpis in Tumbes im Nordwesten Perus. Ja, in Peru kann man auch Strandurlaub machen! Das kleine, familiär geführte Boutique-Hotel  war Tripadvisor Gewinner 2013, liegt direkt am Strand umgeben von Palmen, Sonne und 26 Grad warmem Ozean. Hier findet man Ruhe, Entspannung und eine exquisite Küche. Eine absolute Empfehlung!

Bei Anfragen und Buchungen bin ich Ihnen gerne behilflich.

Ihre Daniela Mühe

Update zur Lage in Cusco / Heiliges Tal / Machu Picchu

Machu PicchuHier ein kurzes Update zu den Regenfällen und der Wetterlage in Cusco / Heiliges Tal / Machu Picchu. Insgesamt hat sich die Lage deutlich entspannt, es gibt aber noch Behinderungen auf der Zufahrtsstraße nach Machu Picchu.

Es gibt nacht wie vor sehr oft äußerst starke Regenfälle in der Region wodurch der Boden aufgeweicht ist und in manchen Gebieten ein erhöhtes Risiko von Erdbewegungen besteht. In den Gebieten, die von Touristen besucht werden besteht aber aktuell keine Gefahr.

Der Fluss Rio Vilcanota/Urubamba im Heiligen Tal / in Aguas Calientes hat derzeit trotz starker Regenfälle einen leicht normalen, es besteht also keinerlei Überschwemmungsgefahr. Der Zugbetrieb sowie der Besuchsbetrieb in Machu Picchu laufen ebenfalls in aller Normalität ab (im bimodalen Modus wie in der gesamten Regenzeit).Die Zufahrtsstraße von Aguas Calientes nach Machu Picchu ist fast vollständig freigeräumt. In der Kurve 6 blockieren aber nachwievor große Felsbrocken die Straße, so dass die Sammelbusse diese Stelle noch nicht passieren können. Die Aufräumarbeiten werden aber stetig fortgesetzt.

Die Besucher werden im Sammelbus von Aguas Calientes bis zur blockierten Stelle gebracht, müssen dann einige Minuten zu Fuß aufsteigen, und fahren oberhalb der Kurve 6 dann mit einem anderen Bus weiter bis zum Eingang der Zitadelle. Gleiches gilt umgekehrt für den Rückweg.

Zufahrt zu Machu Picchu nach Erdrutsch gesperrt

mapi7Hier der aktuelle Stand zur blockierten Zufahrtsstraße zur Zitadelle von Machu Picchu (Mittwoch 15.01.2014 18:00h peruanischer Zeit). Die Straße ist weiterhin an mehreren Stellen durch größere Felsblöcke und Geröll versperrt und nicht durchgehend von den Sammelbussen zu befahren. Die Besucher werden daher bis zu einem gewissen Punkt (3. Serpentine) mit den Bussen gebracht, müssen dann ein ganzes Stück zu Fuß zurücklegen (je nach körperlicher Verfassung ca. 40min-1h) und werden weiter oben (6. Serpentine) von einem anderen Bus wieder aufgelesen und weiter nach oben gebracht.

weiterlesen »

Peru aktuell: Zugfahrplan Machu Picchu

Machu PicchuHier ein Hinweis von PeruRail zum Fahrplan der Züge nach Machu Picchu während der Regenzeit: auf der Bahnstrecke ab Poroy fahren die Züge ab sofort bis voraussichtlich 31. Mai im bimodalen Betrieb.

D.h. mit Bussen ab Cuzco bis zum Bahnhof Pachar (Expedition und Vistadome) bzw. Hotel Rio Sagrado (Hiram Bingham) und ab dort jeweils mit dem entsprechenden Zug weiter nach Aguas Calientes. Diese Maßnahme dient dem Komfort und der Sicherheit der Passagiere, da die Gleise im Streckenverlauf zwischen Poroy und Ollantaytambo in der Regenzeit nicht befahren werden können. Die Züge auf der Strecke Ollantaytambo-Aguas Calientes verkehren wie gewohnt.

News: Aufgepasst in Venezuela

Am 8. Dezember finden in Venezuela Wahlen statt. Die Lage ist angespannt. Zwischen den politischen Lagern können sich jederzeit Auseinandersetzungen entwickeln. Bitte beachten Sie den aktuellen Hinweis des Auswärtigen Amtes.

Kreuzfahrtyacht Voyager gesunken

VoyagerAuf dem Weg zur Wartung in Guayaquil ist das Schiff Voyager, das im Galapagos Archipel kreuzt, vor der ecuadorianischen Küste gesunken. Bis ein gleichwertiges Schiff gefunden wird, werden alle gebuchten Passagiere auf andere Schiffe verlegt. Grund für die Havarie war ein Zusammenstoß mit einem großen im Wasser treibenden Baumstamm. Die Crew konnte unverletzt geborgen werden.

Einreise nach Galapagos erschwert

galapagos blaufussBitte beachten Sie folgende Änderungen für die Einreise nach Galápagos: Ab dem 15. Oktober 2013 ist vor Abflug auf die Inseln eine gesonderte Registrierung notwendig. Diese erfolgt vor Ort in Ecuador über die Internetseite www.gobiernogalapagos.gob.ec unter der Option „Pre-registro“ und am jeweiligen Abflug-Airport mit einem Fingerabdruck. Passagiere, die sich nicht vorab registriert haben, müssen umgehend zurückkehren.

Hintergrund dieser Maßnahme ist, die Einwanderung auf die Galapagos-Inseln besser zu kontrollieren. Für Fragen zu diesem neuen Verfahren stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Expertentipp Costa Rica: die fabelhafte Rio Tico Safari Lodge

rio_tico_1

Die Safarizelte wurden eigens aus Südafrika importiert, sind luxuriös ausgestattet und mückenfest.

Die Rio Tico Safari Lodge liegt in Vergel de Punta Mala, nur sechs Kilometer von der Küste entfernt, inmitten eines unberührten Regenwaldes. Die Kombination von Bergen, Dschungel und dem kristallklaren Rio Punta Mala ist ein Traum für Naturliebhaben und Fotografen, die nicht gerne in Touristenströmen untergehen. Hier ist man wirklich für sich, auch an den malerischen Stränden, die die Pazifikküste zu bieten hat.

rio_tico_2

Ideal zur Entspannung: der Blick in den unberührten Regenwald rund um die Lodge.

Die Lodge ist super gepflegt, die neun Safarizelte luxuriös, geräumig, jedes mit eigener Terrasse und tollem Ausblick in den Regenwald. Man wird kulinarisch verwöhnt und es gibt eine Vielzahl an angebotenen Aktivitäten – Canopy, Ausflüge in die nahegelegenen Nationalparks, Ausritte, Schnorcheln und vieles mehr. Superschön und ein Wahnsinnserlebnis – auch für Kinder mehr als geeignet!

rio_tico_3Die Rio Tico Safari Lodge ist eines unserer Flexi Drive Hotels. Wir beraten Sie gerne!

Ihre Daniela Mühe

Peru: Neues Hotel Casa Andina Classics Machu Picchu

machu picchu

machu picchu

Die Hotelkette Casa Andina hat für den 01. Februar 2014 die Eröffnung ihres neuen Hotels der Classic Linie in Machu Picchu angekündigt. Das Hotel liegt zentral, unweit des Bahnhofs von Aguas Calientes, und verfügt über 54 Zimmer, die sich auf 5 Stockwerke verteilen, darunter Traditionelle Zimmer, Superior Zimmer sowie Junior Suiten.

Das Leistungsspektrum des Hotels umfasst u.a.:
- Restaurant mit Frühstückservice, Mittagessen und Abendessen
- Kostenloses Internet, Wi-Fi
- Internet Center
- Sama2Go (Lunchpakete des Hotelrestaurants)

Mehr über unsere Peru-Programme erfahren Sie hier. Ich berate Sie gerne!