Inka Trail last call
Peru

Inka Trail last call

Wer heuer noch auf dem bekannten Inkapfad zur legendären Inkastadt Machu Picchu in Peru wandern will, sollte sich ran halten: die auf 500 Touristen pro Tag begrenzten Touren sind  bereits bis September ausgebucht. Diese strikte Begrenzung dient dem Erhalt des teilweise im Original erhaltenen Weges und soll außerdem die Verschmutzung durch Abfälle verringern. Buchen Sie … Weiterlesen »

Ecuador/Tipps & News

Ecuador: Ausflugsziele rund um Quito

In der näheren Umgebung von Ecuadors Hauptstadt Quito gibt es zahlreiche lohnenswerte Ausflugsziele. Nur eine Stunde von Quito entfernt liegt beispielsweise das Orchideenreservat El Pahuma, das einzige Orchideenschutzgebiet des Landes. Auf einer Fläche von nur 650 Hektar gibt es hier erstaunlich starke Höhenunterschiede, wodurch sich verschiedenste Mikroklimazonen auf kleinstem Raum ergeben, die wiederum unterschiedlichen Pflanzen … Weiterlesen »

Peru

Expertentipp Peru: Badeverlängerung in Peru

Super schön für eine Reiseverlängerung am Strand: die Posada de los Tumpis in Tumbes im Nordwesten Perus. Ja, in Peru kann man auch Strandurlaub machen! Das kleine, familiär geführte Boutique-Hotel  war Tripadvisor Gewinner 2013, liegt direkt am Strand umgeben von Palmen, Sonne und 26 Grad warmem Ozean. Hier findet man Ruhe, Entspannung und eine exquisite … Weiterlesen »

Peru/Tipps & News

Update zur Lage in Cusco / Heiliges Tal / Machu Picchu

Hier ein kurzes Update zu den Regenfällen und der Wetterlage in Cusco / Heiliges Tal / Machu Picchu. Insgesamt hat sich die Lage deutlich entspannt, es gibt aber noch Behinderungen auf der Zufahrtsstraße nach Machu Picchu. Es gibt nacht wie vor sehr oft äußerst starke Regenfälle in der Region wodurch der Boden aufgeweicht ist und … Weiterlesen »

Peru/Tipps & News

Zufahrt zu Machu Picchu nach Erdrutsch gesperrt

Hier der aktuelle Stand zur blockierten Zufahrtsstraße zur Zitadelle von Machu Picchu (Mittwoch 15.01.2014 18:00h peruanischer Zeit). Die Straße ist weiterhin an mehreren Stellen durch größere Felsblöcke und Geröll versperrt und nicht durchgehend von den Sammelbussen zu befahren. Die Besucher werden daher bis zu einem gewissen Punkt (3. Serpentine) mit den Bussen gebracht, müssen dann … Weiterlesen »